Grauimport? Deutsche iPhones für Österreich

EnterpriseMobile

Der offizielle Verkaufsstart des iPhones steht noch auf tönernen Füßen, da wirbt ein großer Einzelhändler bereits mit dem Gerät.

“Jetzt schon die Technik von Ostern”, so wirbt in bekannter Manier die österreichische Niederlassung des Einzelhändlers Saturn. An nur drei Verkaufstagen sollen – österreichweit – 50 dieser Geräte “über den Ladentisch” gehen, wie es kurzzeitig auf der Internet-Präsenz des Händlers hieß.

Wie in Deutschland auch wird das Apple-Phone im Nachbarland 999 Euro kosten. T-Mobile Österreich wollte sich in den vergangenen Wochen nicht festlegen, ob überhaupt und wann das iPhone auch in Österreich vertrieben werden soll.

Nun wird gemutmaßt, dass es sich bei diesen 50 Exemplaren um Geräte handelt, die eigentlich für den Deutschen Markt bestimmt waren. So musste T-Mobile aufgrund einer einstweiligen Verfügung, die der Konkurrent Vodafone erwirkt hatte, die Geräte teilweise auch ohne Vertrag und ohne Sim-Kartensperre vertreiben. Und aus eben diesem Fundus könnten auch die 50 Stück stammen, die nun in Österreich angeboten werden.

Da die Deutsche Telekom den Einzelhandel für das Gerät inne hat und Exporte oder Wiederverkäufer von dem Provider derzeit nicht vorgesehen sind, müssten diese Geräte eigentlich in deutschen T-Mobile-Shops für besagte 999 Euro gekauft worden sein. Ohne Gewinn würde Saturn Österreich dann die Smartphones weiter vertreiben. Allerdings dürfte bei dieser Aktion ohnehin der Marketing-Charakter Vorrang haben.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen