Wachstumsmarkt SOA

EnterpriseManagementSoftware

Anbieter, denen es gelingt, frühzeitig Themen zu besetzen, die den potenziellen SOA-Kunden auf den Nägeln brennen, dürften überdurchschnittlich stark vom SOA-Hype profitieren.

‘SOA’ (Serviceorientierte Architektur) sorgt für Wachstumsphantasien im IT-Dienstleistungsmarkt und Dollarzeichen in den Augen von IT-Beratern und -Integratoren. Der Run auf den SOA-Kuchen hat bereits begonnen. Die Presse ist voll von SOA-Fachartikeln und Ankündigungen zu SOA-Workshops und -Konferenzen. Denn in dieser Frühphase der Marktentwicklung ist Flagge zeigen angesagt. Anbieter, denen es gelingt, frühzeitig Themen zu besetzen, die den potenziellen SOA-Kunden auf den Nägeln brennen, dürften überdurchschnittlich stark vom SOA-Hype profitieren.

Wie stark der Informationsbedarf beim Thema SOA heute ist, zeigt auch ein Blick in den Google Trend-Service. Dieser Dienst wertet Google-Suchanfragen und Pressereferenzen nach Stichwörtern aus und stellt die Ergebnisse auf einer Zeitachse grafisch dar. Beim Begriff “SOA” scheint der Trend eindeutig: Die Suchanfragen zu diesem Thema in Deutschland sind seit Mitte 2005 in die Höhe geschnellt und verharren seitdem auf hohem Niveau. Demgegenüber steht eine stetig steigende Anzahl der SOA-News. Mit anderen Worten: trotz oder vielleicht auch wegen der steigenden Anzahl von SOA-Pressereferenzen herrscht offensichtlich ein erheblicher Informationsbedarf zu diesem Thema.

Man kann darüber streiten, ob die derzeitigen Informationsangebote diesen Bedarf wirklich decken. Bei einer ersten groben Recherche entsteht zumindest der Eindruck, dass die aktuelle SOA-Diskussion vornehmlich technische Details und visionäre Konzepte der Anbieter beleuchtet, wohingegen praktische Fragen bei der Umsetzung von SOA-Konzepten oft zweitrangig behandelt werden. Womöglich liegt der starke technische Fokus der Diskussion auch darin begründet, dass ein wesentlicher Teil der SOA-Suchanfragen bei Google – auch das zeigt der Trend-Service – aus Walldorf kommen. Böse Zungen würden daraus schließen, dass sich die Technologieanbieter beim Thema SOA eher mit sich selbst als mit ihren Kunden befassen.

Erwartungen übertroffen

Dass es – den bösen Zungen zum Trotz – heute bereits praxisreife SOA-Technologien gibt und SOAs Unternehmen erheblichen Nutzen bringen können, zeigt der Berlecon Report ‘SOA in der Praxis – Wie Unternehmen SOA erfolgreich einsetzen’. Im Report werden acht SOA-Projekte von Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen vorgestellt und ausgewertet. Das Spektrum der Projekte reicht dabei von einer unternehmensweiten Einführung mit klaren Vorgaben bis hin zu einer punktuellen Nutzung der SOA-Konzepte für bestimmte Funktionalitäten. Insgesamt berichten die befragten Anwender, dass die SOA-Projekte ihre Erwartungen erfüllt oder sogar übertroffen haben.

Der Report beleuchtet, wo die kritischen Herausforderungen beim Thema SOA liegen. Er liefert damit auch Hinweise, wo es einen erhöhten Bedarf an Informationen und ggf. auch an Unterstützung durch externe Dienstleister gibt. Ein erstes – gerade für IT-Dienstleister – interessantes Ergebnis des Reports ist, dass die wesentlichen Herausforderungen bei der Umsetzung der SOA-Projekte weniger in der technischen als vielmehr in der organisatorischen Umsetzung stecken.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen