VIA bringt Mini-PC-Bausatz für 300 Euro

CloudEnterpriseServer

Einen leistungsfähigen Computer komplett in Eigenregie zusammenzubauen, macht VIA Technologies mit dem VIA ARTiGO A1000 Pico-ITX Builder-Kit möglich.

Er liefert die wesentlichen Komponenten, die für den Do-it-yourself (DIY)-Zusammenbau eines nur 15 mal 11 mal 4,5 Zentimeter großen Barebone-Computers benötigt werden. PC-Enthusiasten müssen lediglich noch Arbeitsspeicher und Festplatte beisteuern, um einen kompletten, energieeffizienten PC zu bekommen.

“Unter einem Barebone versteht sich allgemein ein unfertiger PC, der lediglich aus Gehäuse, Mainboard und Netzteil besteht”, erklärt Christian Caldarone, Head of Marketing bei VIA Europe. Das Kernstück des Bausatzes ist ein VIA EPIA PX10000 Pico-ITX Mainboard, das bereits mit CPU und Prozessor-Kühlung ausgestattet ist – ein wenig mehr als ein echter Barebone also. Dazu kommen alle nötigen Kabel und Werkzeuge sowie das Gehäuse. Der DIY-Bastler muss selbst nur noch Arbeitsspeicher – unterstützt wird bis zu ein Gigabyte DDR2-RAM – sowie eine Festplatte im 2,5-Zoll-Format oder einen Flash-Speicher beisteuern. Die Einsatzmöglichkeiten sind laut Caldarone vielfältig, beispielsweise seien ein Thin Client oder ein komplett Internet-basiertes System auf ARTiGO-Basis denkbar.

Ursprünglich wurde das verwendete Motherboard für den industriellen Embedded-Markt entwickelt. “Da Miniaturisierung und Energieeffizienz zunehmend auch im normalen PC-Markt nachgefragt werden, haben wir uns entschieden, mit dem Produkt ARTiGO dieser Nachfrage gerecht zu werden”, erklärt Caldarone. Das Pico-ITX-Board sei mit einer Leistungsaufnahme von unter 13 Watt auch ein starkes Schlüssel-Produkt im Sinne der Green IT. Caldarone bezieht sich dabei auf anerkannte amerikanisch-europäische Standards: “Ein System auf Basis des ARTiGOs hat das Potenzial, die festgeschrieben Energy-Star-4.0-Richtlinien deutlich zu unterbieten.”

Für die USA ist der Verkaufsstart für den 14. Dezember vorgesehen. In Europa wird das Produkt ebenfalls erhältlich sein, ein Termin steht allerdings noch nicht fest. Im B2B-Bereich erfolgt die Distribution für die DACH-Region durch Tragant, Endkunden werden den DIY-Bausatz voraussichtlich über Online-Stores beziehen können. Der von VIA empfohlene Verkaufspreis beläuft sich auf rund 300 Euro.