Microsoft nutzt ProCurve-Netzwerktechnik

EnterpriseNetzwerkeProjekteSoftware-Hersteller

Hewlett Packard (HP) hat gestern bekannt gegeben, dass Microsoft für seine weltweiten Technologiezentren (MTC) zukünftig nur noch HPs ProCurve-Infrastruktur einsetzen wird.

Die ProCurve-Netzwerke werden in den acht nordamerikanischen MTCs sowie den weltweiten Standorten in China, Dubai, Frankreich, Indien, Irland, Großbritannien und Deutschland eingesetzt werden.

In der Eigenschaft als exklusiver Lieferant für die Netzwerk-Infrastruktur wird HP auch Support für neue Produkte, Integrationstests und neue Produktdemonstrationen für alle MTCs anbieten, so HP in einem Statement.

“ProCurve wird tonangebend in unseren weltweiten Technologiezentren sein. Alle Besucher eines MTC werden sich von der Zuverlässigkeit der Netzwerke überzeugen können, die auf ProCurve-Technologie basieren”, lobte John Mathieu, Direktor der MTC Global Alliance, die Zusammenarbeit zwischen HP und seinem Unternehmen.

In den MTCs testet Microsoft zusammen mit seinen strategischen Partnern neue Produkte und Technologien, bevor diese in den IT-Umgebungen von Kunden implementiert werden.

Die ProCurve-Infrastruktur soll die MTCs mit kabelgebundener und kabelloser Netzwerktechnik versorgen. “Die ProCurve-Technik liefert den MTCs verbesserte Netzwerkleistung ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen”, ergänzte Mathieu.