Schon wieder: Microsoft installiert ungefragt Office SP 1

EnterpriseOffice-AnwendungenSoftware

Trotz anderslautender Ankündigung hat Microsoft den umfassenden Upgrade Service Pack (SP) 1 für Office 2007 über Automatic Updates (AU) ausgeliefert.

Jetzt bestätigt auch Microsoft, dass einige Nutzer das Update ungefragt bekommen hätten. So wurden alle Systeme über AU mit dem 220 MB großen Update versorgt, auf denen ein Preview des Windows Vista Service Pack 1 oder andere Updates installiert sind, die derzeit noch in der Beta-Phase, wie etwa das Service Pack 3 für Windows XP, sind.

Mit der Veröffentlichung des Services Pack 1 für Office 2007 erklärte Microsoft, dass das Service Pack zwischen drei und sechs Monaten nicht über AU ausgeliefert werde, und dass Anwender 30 Tage im Vorfeld der automatischen Auslieferung informiert würden.

Wie ein Unternehmensprecher jetzt mitteilte, seien die Teilnehmer am Betaprogramm, wenn sie mit dem Service Pack 1 für Vista arbeiteten, informiert worden, dass sich auf diesen Systemen automatisch auch das Service Pack 1 für Office 2007 installieren werde. Sollten Beta-Tester den Service Pack 1 für Office 2007 manuell bereits installiert haben, dann werde AU den Service-Pack noch einmal installieren.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen