Neues Performance-Update für Vista

BetriebssystemEnterpriseProjekteSoftwareSoftware-HerstellerWorkspace

Microsoft hat gestern die Vorabversion eines Performance-Updates für Windows Vista bereitgestellt, dass im Januar auch über Windows Update angeboten werden soll.

Unter der Nummer KB943899 hat Microsoft ein etwa 2,5 MByte großes Vista-Update als Preview Release veröffentlicht. Über die Vorabversion will Microsoft Feedback von Nutzern sammeln, bevor das es offiziell über Windows Update angeboten wird.

Das Update soll Performance und Zuverlässigkeit von Windows Vista verbessern. Dabei richtet es sich gezielt an Probleme, die im Zusammenhang mit dem Schlafmodus von Vista und dem Ruhezustand aufgetreten sind. Auch werden Probleme mit dem Ausschalten von Festplatten zur Verbesserung der Batterielebensdauer bei portablen Systemen behoben. Schließlich soll sich auch noch die Performance bei Festplattenzugriffen wie dem Kopieren, Verschieben oder Löschen von großen Dateien um bis zu 15 Prozent verbessern.

Nach Angaben von Nick White, Produktmanager für Vista bei Microsoft, ist es nicht ausgeschlossen, dass das Preview Release bis zur Veröffentlichung auf Windows Update noch verändert wird. Auch ist das Update nicht Bestandteil des Release Candidate 1 des ersten Service Packs für Vista. White erwartet erst mit erreichen des Status “Ready to Manufacture” die Aufnahme in das Service Pack.

Das aktuelle Update ist der dritte Anlauf, den Microsoft unternimmt, um bereits vor dem lang erwarteten Service Pack 1 die Probleme mit Vista in den Griff zu bekommen. Auch die Verbesserungen, die das Update bringen soll, sind schon bei den vorherigen Patches gelistet gewesen. Probleme wie Datenträgerzugriffe und die Nutzung der Energiesparfunktionen ziehen sich scheinbar als roter Faden durch das erste Lebensjahr von Vista.