Intel-Projekt portiert Fibre Channel ins Ethernet

EnterpriseNetzwerkeOpen SourceSoftware

Intel hat jetzt ein Projekt offengelegt, das Kommunikationen des High-End-Netzwerkprotokolls Fibre Channel auch über handelsübliche Ethernet-Netze transportieren soll.

Über Fibre Channel werden meist in größeren Installationen Server mit Storage verbunden. Neben anderen Herstellern ist auch der Netzwerkausrüster Cisco an der Technologie Fibre Channel over Ethernet (FCoE) interessiert.

Nun will der Chip-Hersteller die Entwicklung vorantreiben und hat  jetzt das Portal Open-FCoE.org unter der General Public License 2 freigegeben. Dort sollen die Arbeiten verschiedener Teams zusammenlaufen.

Derzeit umfasst die Code-Basis einige Prozesse für das Fibre Channel Protokoll wie auch die Einkapselung von Fibre-Channel-Frames in Ethernet-Pakete. 

Der Code der Technologie ist bereits seit November über eine Mailingliste offengelegt.  

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen