Autostart per iPhone

EnterpriseManagement

Es reicht nicht allein, dass sich der Luxus-Geländewagen mit dem iPhone starten lässt, man kann sogar während der Fahrt schweben.

Statt eines Radios thront in der Mittelkonsole des Land Rover LRX ein Apple iPhone, mit dem der kleine Geländewagen auch gestartet wird. Das ist der perfekte Grund sich diesen Wagen zum iPhone zu dazuzukaufen. Die Sitze sind schwebend am Mitteltunnel aufgehängt und blockieren so nicht den Fußraum. Für das Picknickfeeling der Lifestyle-Jugend gibt es eine geteilte Heckklappe mit eingearbeiteten Sitznischen, herausnehmbare Lautsprecherboxen, einen integrierten Weinkühler und einen kleinen Kühlschrank im Ladeboden.

Die Studie des neuen Land Rover LRX wird im Januar 2008 auf der Motorshow in Detroit vorgestellt. Mit diesem Fahrzeug will die Firma ganz neue Wege beschreiten. Der für das Messedebüt auf einer verkürzten Freelander-Plattform aufgebaute Zweitürer mit dem wenig aussagefähigen Kürzel LRX ist zwar exakt zwei Meter breit, doch misst er in der Länge nur 4,35 Meter und hat lediglich 2,65 Meter Radstand.

Was noch viel wichtiger ist: Mit einer Höhe von nur 1,55 Metern reicht er den meisten nicht einmal bis zur Schulter und fällt zudem nach hinten Steil ab. Also auch was für kleine Männer mit iPhones.