Partnersuche: Internet als Killer-Applikation

EnterpriseProjekteService-Provider

Das Internet ist einer Umfrage des Dating-Portals lablue.de zufolge das wichtigste Instrument bei der Suche nach dem Traumpartner.

Insgesamt 27,2 Prozent der befragten Singles schwörten auf das Datennetz. Dabei war die Online-Partnersuche für Frauen (26,1 Prozent) und für Männer (28,1 Prozent) gleichermaßen von Bedeutung. Knapp dahinter auf Platz zwei des Rankings befand sich ‘das Ausgehen’. So glaubte ein gutes Viertel der Befragten, dem Traumpartner auf Partys oder in Bars und Clubs begegnen zu können.

Als weniger erfolgversprechend wurde hingegen die Partnersuche am Arbeitsplatz oder im Verein eingeschätzt. Hier vermuteten lediglich fünf Prozent der Frauen und 1,6 Prozent der Männer den Traumpartner.

“Das Internet ist bei der Partnersuche zur Killer-Applikation geworden”, so René Zoch, Pressesprecher von lablue.de. Die Auswahl an potentiellen Traumpartnern sei groß, Hemmungen schwänden und das erste Kennenlernen gestalte sich einfach.

Auch zum Thema ‘erstes Date’ lieferte die Umfrage Details: So schätzen Frauen vor allem ein Date in der Nähe ihres Wohnortes. Mehr als 60 Kilometer sollte ihr Traumpartner jedenfalls nicht entfernt sein. Zumindest für 53 Prozent von ihnen wäre dies ein Ausschlusskriterium.

Anders die Herren der Schöpfung: Ihnen scheint kein Weg zu weit, wenn es um die Traumfrau geht. Während ein gutes Viertel bis zu 100 Kilometer für ein Date zurücklegen würde, sind 26,5 Prozent der Männer sogar bereit, das ganze Land zu durchqueren.

Die Chancen, dass die Frau der Begierde diese Fahrleistung beim ersten Date mit einem Kuss belohnt, stehen allerdings bei nur 50:50. Denn immerhin 48,3 Prozent der befragten Frauen können sich absolut nicht vorstellen, schon beim ersten Date zu küssen. Freizügiger geben sich hier die Männer: Für die überwiegende Mehrheit (76 Prozent) gehört das Küssen beim ersten Date mit dazu.