Netgear ruft Adapter zurück

CloudEnterpriseServer

Der Netzwerkspezialist hat eine Rückrufaktion für einen Powerline Ethernet Adapter gestartet.

Betroffen ist der ‘Adapter XE103’. Das Gerät wird in Europa und in Ländern mit einer Netzspannung von 220 bis 240 Volt zurückgerufen.

Die Aktion bezieht sich gleichermaßen auf Produkte, die einzeln und zusammen mit anderen Produkten (in einem Bundle) vertrieben werden. Schätzungsweise 82.000 dieser Produkte wurden nach Angaben des Herstellers weltweit bis heute verkauft. Produkte, die in Nordamerika oder anderen Ländern mit einer Netzspannung von 110 bis120 Volt vertrieben wurden, sind demnach nicht betroffen.

Tests, die Netgear mit dem betroffenen Adapter durchführen ließ, haben ergeben, dass ein Betriebszustand auftreten kann, bei dem es in Netzen mit 220 bis 240 Volt Netzspannung zur Fehlfunktion eines integrierten Halbleiter-Schaltkreises kommen kann. In der Folge kann das Produkt überhitzen und ausfallen.

Netgear lägen keine Informationen vor, denen zufolge die mögliche Fehlfunktion zu Personen- oder Sachschäden geführt habe, hieß es. Dennoch bitte man die Kunden, die Nutzung der betroffenen Produkte einzustellen, das Produkt vom Stromnetz zu nehmen und Kontakt mit Netgear aufzunehmen. Kunden können dies über den Anruf bei einer Servicenummer tun oder sich im Internet registrieren.