Canons neue Lieblingsfarbe ist Grün

CloudEnterpriseServer

Canon macht ernst mit ökologischen IT-Produkten und hat ein spezielles Öko-Label für einige Drucker angekündigt, mit dem umweltfreundliche Features wie Sparsamkeit und recycelte Rohstoffe ausgezeichnet werden sollen.

Laut Canon sollen schon bald die ersten Geräte unter der Bezeichnung ‘Generation Green’ in den Handel kommen. “Drucker sind ein Bereich in dem man wirklich viel für die Umwelt tun kann. Bei ihrer Produktion werden unglaublich viele Rohstoffe eingesetzt und wir haben jetzt Wege gefunden, diese zu recyceln”, erklärte Canon-Sprecher Justin Joseph.

Manche Tinten werden außerdem in biologisch abbaubaren ‘NatureStone’-Packungen verpackt, die aus Kalkstein und nicht aus Holz hergestellt werden. Darüber hinaus werden die Bedienungsanleitungen künftig zu 70 Prozent auf recyceltem Papier gedruckt. Die Gehäuse für die Netzteile der Pixma-Linie sollen aus wiederverwertetem Plastik hergestellt werden.

Modulares Produkt-Design habe geholfen, die Größe der Druckerverpackungen um 20 Prozent zu reduzieren und anstatt mit Styropor, werden die Produkte jetzt beim Transport durch luftgefüllte Kissen geschützt. Alleine die Veränderungen in der Verpackung haben laut Canon bei ihrer Herstellung den Energieverbrauch schon fast um die Hälfte und die Verwendung von Öl um 65 Prozent reduziert.

Neun von zehn Canon-Druckern drehen das Papier schon automatisch für doppelseitige Drucke, um Papier zu sparen. Und ein kostenloses Rücksendeprogramm für das Recycling von Laserdrucker-Tonern gibt es auch schon. Ein Recycling-Programm für Inkjet-Tintenpatronen ist allerdings noch nicht in Sicht.

Die Marke Generation Green ist bisher die einzige ihrer Art in der IT-Industrie und wird Drucker der Pixma-Serie, Selphy Foto-Inkjets sowie alle Laserdrucker der Image-Class-Linie auszeichnen. Diese werden auch allen europäischen Gesetzen zum Einsatz von giftigen Stoffen in der Produktion gerecht.