EeePC lässt auf sich warten

CloudEnterpriseServer

Der offizielle Termin ist nun auf den 24. Januar 2008 verschoben worden. Dann soll das Mini-Notebook jedoch flächendeckend erhältlich sein.

Damit verärgert Asus erneut seine potenziellen Kunden für den neuen EeePC. Denn die Europäer warten bereits seit November 2007 auf die Veröffentlichung des preiswerten Mini-Notebooks. Erst sollte der EeePC noch vor Weihnachten auf den Markt kommen, dann am 10. Januar 2008 und nun hat Asus den Termin erneut verschoben.

Nach Angaben des Herstellers wolle man den Mini-PC flächendeckend anbieten und habe deshalb den Termin nochmals nach hinten verlegt. Ab dem 24. Januar soll der Asus EeePC dann bei allen Asus-Händlern verfügbar sein.

Dabei wird in Taiwan schon an der nächsten Version des Mini-Notebooks gearbeitet. Dieses soll mit einem größerem Display und WiMAX ausgestattet sein. Wie das Portal Dailytech berichtete, wird Asus den neuen EeePC  wahrscheinlich auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorstellen.