Erster Trojaner befällt das iPhone

EnterpriseSicherheit

Ein erster, wenn auch harmloser Trojaner für das iPhone hat die Befürchtungen vieler Sicherheitsexperten bestätigt und zeigt den Fans des Apple-Handys, womit sie sich wohl zukünftig auseinandersetzen müssen.

Auch wenn der Trojaner noch keine ernste Gefahr für das Smartphone aus dem Hause Apple bedeutet, erfordert der Schädling doch Gegenmaßnahmen. Ist der Trojaner in das Mobil-Telefon eingedrungen, zeigt das Display das Wort ‘Shoes’ an. Gleichzeitig werden verschiedene Anwendungen wie ‘Erica’s Utilities’, ‘Launcher’, ‘Doom’ und ‘Open SSH’ überschrieben. Diese müssen neu installiert werden, nachdem der Trojaner entfernt wurde.

Der Schädling verbreitet sich über ein angebliches Update von Apple. Das so genannte ‘iPhone Firmware 1.1.3 Prep’ muss demnach installiert werden, bevor das Smartphone mit der 1.1.3 Firmware aktualisiert werden kann.Webseiten, die das manipulierte Update anbieten, sind bereits nicht mehr verfügbar.

Auch wenn der Trojaner in diesem Fall noch harmlos erscheint, warnen Experten davor, dieses auf die leichte Schulter zu nehmen. “Diesmal war es vielleicht nur ein elfjähriges Kind, das mit XML-Dateien gespielt hat, doch das nächste Mal könnte schon ein Profi mit einem konkreten Ziel einen Trojaner entwickeln”, mahnte der Sicherheits-Anbieter F-Secure.