YouTube-Song verspottet Web-2.0-Euphorie

EnterpriseManagementProjekteService-Provider

In Zeiten, in denen Facebook an der Börse fast so viel Wert ist wie Ford, fühlen sich viele an die Internet-Blase der 90er Jahre erinnert.

So geht es jedenfalls den Richter Scales – das sind IT- und Finanzprofis aus der Gegend von San Francisco, die in der Freizeit zusammen a capella singen.

Die Truppe um den Software-Berater Matt Hempey macht sich darüber in einem Song Gedanken. Die Melodie stammt von Billy Joels ‘We didn’t start the fire’. Die Richter Scales machen daraus: ‘Here Comes Another Bubble’

So ganz nebenbei nehmen die Sänger die aktuellen Web-2.0-Geschäftsmodelle auf die Schippe. “Zuerst brauchst du ein Buzzword”, heißt es. “Dann noch ein zweites und drittes. Jetzt suche dir ein oder zwei Branchen aus, die du revolutionieren willst.”

“Stelle einen Entwickler ein, füttere ihn mit Pizza und kaufe ihm Bier. Finde einen guten Domain-Namen, etwa wikiyou oder mahalo.” Und dann natürlich: “Blog, blog, blog it all. Blog it, if it’s big or small’. Hier gibt es das Kunstwerk mit Bild und Musik.