3D-Erweiterung für den Internet Explorer

EnterpriseProjekteService-ProviderSoftware

Das US-Start-up SpaceTime hat ein kostenloses Add-on für den Internet Explorer veröffentlicht.

Die Software ermöglicht es, bis zu zehn Webseiten gleichzeitig in einer 3D-Ansicht aufzurufen. Die Anwender können zwischen diesen Seiten hin und her schalten und bestimmte Seiten näher betrachten.

Nach Meinung von SpaceTime-CEO Eddie Bakhash ist dieses Vorgehen bequemer als die Seiten in verschiedenen Fenstern oder Tabs zu anzusehen. Die 3D-Ansicht verbessere den Browser, sagte er dem Branchendienst Internetnews. SpaceTime sei derzeit nur für den Internet Explorer 7 verfügbar, an einer Version für Firefox werde jedoch gearbeitet.

Das Start-up wolle die Bedienoberfläche (GUI, Graphical User Interface) an andere Firmen lizenzieren. Mögliche Interessenten seien etwa die Hersteller mobiler Geräte. “Das 3D-Interface liefert einen Weg, um das Beste aus einem kleinen Bildschirm herauszuholen.”

Allen Weiner, Analyst beim Marktforscher Gartner, gab sich dagegen skeptisch. Die Software biete zwar eine gewisse grafische Eleganz. Jedoch könne man auch in Firefox viele Fenster über die Tab-Funktion aufrufen.