SAP wechselt intern auf Business Objects

EnterpriseSoftware

SAPs Business User Group will im Bereich Business Intelligence (BI) offenbar auf die Technologie von Business Objects umsteigen.

Das geht aus einer internen Mail hervor, die in den vergangenen Tagen an Mitarbeiter des Unternehmens geschickt wurde.

So soll die Abteilung, die Anwendungen für Information Worker und Organisations-Performance-Anwendungen verantwortet, auf die Technologie des 6,8 Milliarden Dollar teuren Mergers wechseln, wie Personen aus dem Unternehmensumfeld gegenüber CNET erklärten.

In der Business-User-Gruppe sind Produkte wie Duett, die Kooperation mit Microsoft, Enterprise Suche, mobile Anbindung, Adobe System Forms, Analytische Dashboards, Governance Risc, Compliance-Software und Corporate aufgehängt.

Wirklich überraschend kommt dieser Schritt jedoch nicht, da bereits beim Merger SAP mitteilte, dass Doug Merritt, Chef des Business User Developments, nicht mehr an SAP-CEO Henning Kagermann berichten werde, sondern an den BO-Chef John Schwarz, der, wie damals mitgeteilt wurde, einen unabhängigen Geschäftsbereich der SAP-Gruppe leiten werde.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen