Gratis-Extension bringt Macros in den Firefox

EnterpriseSoftware

“Was immer sie mit Firefox anstellen, iMacro kann es automatisieren.”

Mit diesen markigen Worten wirbt iOpus für das 100 Prozent frei verfügbare  Addon für den freien Browser. Alle die mit ihrem Firefox Dinge tun, die sich häufig wiederholen, sollten sich die Software genauer betrachten.

Besonders für Entwickler, die regelmäßig ihre Entwicklungen prüfen müssen. Oder Leser die regelmäßig Inhalte von Webseiten abgreifen, könnten von dieser Erweiterung profitieren.

Das Erstellen eines Macros mit iMacro ist mit dem Prozedere in Office und Excel zu vergleichen. Die Software stellt einen Abspiel- und Aufnahmeknopf zur Verfügung. Über Record lassen sich Scripte speichern, eine Stop-Taste beendet die Aufnahme. Alle Aktionen die während dieser Aufnahme gemacht wurden, übersetzt das Tool in ein Script. Allerdings unterstützt die freie Version lediglich JavaScript. Eine kostenpflichtige Version kann auch Java, Silverlight und Flash.

Ist iMacro auf dem Browser installiert, dann erscheint ein neuer Button in der Navigationsleiste. Ein Klick öffnet eine Liste mit bereits erstellten Macros, die es auch erlaubt, die Macros manuell in einem Editor zu bearbeiten oder mit weiteren Funktionen zu erweitern. So lassen sich Macros zum Beispiel in einer vorher festgelegten Anzahl von Schleifen abspielen.

iOpus stellt auch für den Internet Explorer eine freie Version zur Verfügung. Angeblich lassen sich die Macros aus dem Firefox nach kleinen Anpassungen und einigen Tests auch im Internet Explorer verwenden und andersrum.  

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen