Wo gibt es die beste Gebraucht-Software?

Management

Der Verkauf gebrauchter Software ist nach wie vor nicht unumstritten, dennoch entwickelt sich in diesem Bereich langsam so etwas wie ein neues Ökosystem.

In Deutschland beschäftigen sich derzeit ein gutes Dutzend Händler und Dienstleister mit gebrauchten Lizenzen. Die Marktansätze und Vertriebsmodelle der einzelnen Anbieter variieren sehr stark, vor allem in Hinsicht auf Positionierung, Kundenansprache und in der Produktpalette.

Die Marktforscher der Experton Group haben nun diesen Markt genauer unter die Lupe genommen. Das Unternehmen UsedSoft mit Standorten in der Schweiz und München ist in den Augen der Analysten als Pionier in diesem Segment gemessen am Umsatz mit 50 Prozent Anteil derzeit klarer Marktführer. Mit einigem Abstand folgen preo Software und USC (Universal Software Center). Susensoftware und 2ndSoft stuft Experton als ‘weitere Anbieter’ ein.

Auch wenn große IT-Player wie Microsoft und Oracle gegen den Handel mit gebrauchten Lizenzen am liebsten gerichtlich vorgehen, sieht die Experton Group hier eine “Alternative für Anwenderunternehmen“. Denn abhängig von der Unternehmensstruktur können die Ausgaben für Software “schnell 20 bis 40 Prozent des gesamten IT-Budgets ausmachen”, so Axel Oppermann, Advisor bei der Experton Group.

Neben der günstigeren Beschaffung könne auch der Verkauf von gebrauchter Software eine “flexiblere Lizenzgestaltung ermöglichen”. Doch “auch immer mehr Software-Dienstleister und Händler erkennen die Möglichkeiten, welche das Geschäftsmodell bietet”, so Oppermann weiter.

UsedSoft ist ein reiner Händler, die preo AG und USC bieten neben gebrauchten Lizenzen auch Beratungsdienstleistungen, Maklerdienste oder auch “neue” Lizenzen an. Bei Maklermodellen werden Lizenzen erst von dem Zwischenhändler übernommen, wenn für die Programme ein Abnehmer existiert. Für den Anwender sehen die Analysten in der bedingten Verfügbarkeit von Lizenzen einen Nachteil. “Die Lieferfähigkeit der klassischen Händler, durch das Vorhalten bereits erworbener Lizenzen, ist in der Regel auf einem höheren Niveau”, weiß Oppermann.

So könne auch ein zeitnaher Transfer sichergestellt werden. “Innerhalb der letzten 18 Monate ist eine enorme Professionalisierung seitens der führenden Anbieter feststellbar”, erklärt Oppermann. Die maßgeblichen Anbieter würden durch fundiertes Prozess und Methodenwissen überzeugen. Neben spezifischem Branchenwissen biete etwa UsedSoft als einziger Anbieter am Markt für jede gekaufte gebrauchte Lizenz eine notarielle Beglaubigung.

Experton glaubt aber, dass in den nächsten Monaten die Zahl der Anbieter weiter wachsen wird. Mit einer Konsolidierungsphase im Mark rechnen die Marktbeobachter im Jahr 2009. Oppermann will bereits von ersten Sondierungsgesprächen erfahren haben, dabei seien auch Marktteilnehmer aktiv, die sich bislang eher im Hintergrund hielten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen