100 Millionen Webseiten und kein Ende in Sicht

BetriebssystemEnterpriseNetzwerkeProjekteService-ProviderSoftware-HerstellerWorkspace

Wenn die Zahl neuer Webseiten weiter so steigt wie zuletzt, dann füllen Ende des Monats mehr als 100 Millionen Homepages das Internet.

Einer Umfrage des britischen Service Providers Netcraft zufolge gab es Anfang September insgesamt 96.854.877 Webseiten, was einem Zuwachs von 4,3 Prozent oder 4,2 Millionen Webseiten entspricht. Im Vergleich zum Juni zählte das Unternehmen damit 15,5 Millionen Seiten mehr.

Verantwortlich für den stetigen Anstieg sind nach Ansicht Netcrafts kostenlose Hosting- und Bloggerdienste wie Windows Live Spaces oder Google Bloggers. Die Redonder konnten allein im vergangenen Monat 1,3 Millionen neue Hostnamen melden und der Suchmaschinenbetreiber schraubte die Zahl neuer Webauftritte unter eigenem Logo auf immerhin 459.000.

Unter den gerne genommen Gratisangeboten werden die traditionellen Bezahldienste leiden, vermutet der Dienstleister. Zwar zielten Gratis- und Bezahl-Services noch auf unterschiedliche Anwendergruppen, trotzdem seien kostenlose Dienste eine nicht zu unterschätzende Herausforderung für kostenpflichtige Hoster, so Netcraft.