Trend Micro bietet Hosted E-Mail-Security

EnterpriseSicherheit

Kleine und mittelständische Unternehmen haben oft wenig Ressourcen, die sie für Sicherheitsaufgaben freistellen können.

Und aus dieser Tatsache will der japanische Hersteller Trend Micro mit einem Angebot für ‘Hosted E-Mail-Security’ Kapital schlagen. Das Angebot, das Trend Micro über Lösungsanbieter vertreiben will, soll Phishing-Attacken, Spam, Viren oder andere Schädlinge am Netzwerk abblocken.

Auch eine Filterung von Inhalten soll in dem Paket mit enthalten sein, teilte das Unternehmen mit. “Der für Lösungsanbieter interessanteste Punkt ist, dass keine Investitionen für zusätzliche Hardware oder Software anfallen”, erklärte John Maddison, Business Director Netzwerksicherheit. 

Anwender können auf die Lösung über ein Webinterface zugreifen, oder den Service über einen Provider managen lassen. Über die Webconsole lassen sich neben dem Monitoring auch Berichte erstellen und Regeln für das Unternehmensnetz generieren.

Trend Micro bietet drei verschiedene Ausbaustufen an. Der Basisdienst soll für 100 Mitarbeiter ab jährlich etwa 800 Dollar verfügbar sein. Damit erhalten Unternehmen einen Spam-Schutz. In der zweiten Ausbaustufe bietet Trend Micro Schutz gegen Spam, Viren und Malware. Die dritte Stufe bietet zudem Inhaltsfilter und eine Lösung über die sich Sicherheitsregeln durchsetzen lassen. Zudem könnten Lösungsanbieter hier ihre Margen erhöhen, indem sie maßgeschneiderte Sicherheitsvorgaben für die Unternehmen entwickeln.