Hewlett-Packard lässt Storage-Rivalen locker abtropfen

EnterpriseNetzwerke

Stark im Umsatz

Nach dem Umsatz mit Festplattenspeichersystemen gerechnet ist der IT-Allrounder Hewlett-Packard (HP) an der Spitzenposition. Nur mit IBM muss sich das Unternehmen den ersten Platz teilen.

Für beide hat das Marktforschungsunternehmen IDC im letzten Quartal des Jahres 2002 einen Marktanteil von 25 Prozent ausgemacht. Im Jahresvergleich für 2002 sieht es anders aus: HP führt klar mit 21Prozent Anteil gegen EMC und IBM, die sich mit 17 Prozent die Silbermedaille teilen.

HP setzt sich aber im Markt für offene SAN-Lösungen sogar vierteljahresweise gegen EMC durch: mit 28 zu 26 Prozent Marktanteil im Jahresendquartal 2002.