Worldcom will seinen Namen abschütteln

EnterpriseMobile

“Mache Schulden und lasse Gras drüber wachsen”

Der schwer angeschlagene amerikanische TK-Anbieter Worldcom will sich nach seinem Bilanzskandal in MCI umbenennen. Am Montag soll nach einem Bericht des Wall Street Journal ein entsprechender Antrag eingereicht werden.

Worldcom besteht seit vergangenem Jahr unter Gläubigerschutz. MCI wurde vor fünf Jahren von Worldcom übernommen, die Marke für das Ferngesprächsgeschäft weiterhin verwendet.

Worldcom-Chef Michael Capellas, der ehemalige Compaq-Boss, kündigte inzwischen an, das Unternehmen werde noch in diesem Jahr den Gläubigerschutz verlassen und einen Neubeginn starten.