T-Systems: Mitarbeiter sind sauer

EnterpriseMobile

Kürzlich hieß es noch, T-Systems stellt ein

Die Betriebsräte des Telekom-Tochterunternehmens T-Systems haben gegen den geplanten Abbau von bundesweit 3500 Stellen protestiert. Die rund 400 Demonstranten aus allen fast allen Unternehmensstandorten in Deutschland zogen vor einer Betriebsratssitzung durch die Leipziger Innenstadt, sagte ein Sprecher des örtlichen Betriebsrats. Die Gewerkschaft verdi führt derzeit Tarifverhandlungen mit dem Ziel, betriebsbedingte Kündigungen auszuschließen.

Nach Darstellung der Betriebsräte gibt es in der Belegschaft eine große Verärgerung, weil noch vor kurzer Zeit ein Zuwachs an Arbeitsplätzen geplant gewesen sei und das Unternehmen nach eigenen Angaben in aussichtsreichen Verhandlungen über große Aufträge stehe.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen