“Geld zurück”-Garantie, wenn die Anti-Virensignatur zu spät kommt

EnterpriseMobile

Kaum ein Risiko für Anbieter Trend Micro

Kunden, die den Premium-Support von Trend Micro in Anspruch nehmen, sollen Geld zurück bekommen, wenn ihnen nicht innerhalb von zwei Stunden die entsprechende Gegensignatur zur Verfügung steht.

Allerdings, so lautet die Service-Level-Vereinbarung, muss innerhalb der zwei Stunden lediglich einen Signatur zum Aufspüren und Isolieren des schädlichen Codes gefunden sein. Für ein Entfernen der Viren und Würmer hätte der Anbieter demnach mehr Zeit.

Konkret bekämen Gold-Support-Kunden bei Nichteinhalten des Zeitlimits 1000 Dollar Entschädigung, Platin-Kunden erhielten 2000 Dollar, Diamant-Kunden sogar 3000 Dollar. Wie hoch die Gebühren für die einzelnen Dienste sein werden, wurde noch nicht bekannt.

Was auf dem ersten Blick wie ein hohes Risiko für Trend Micro aussieht, entpuppt sich als wohl kalkulierbares Risiko. “Für die meisten Viren und Würmer steht laut Mikko Hyppönen, Manager Anti-Virus-Research bei F-Secure, “innerhalb von ein bis zwei Stunden ein Gegenmittel zur Verfügung”.

Demnach hätte Trend Micro auch bei so berüchtigten Schädlingen wie Nimda oder Code Red keine Vertragsstrafen zahlen müssen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen