Vivendi will zurück zu den Telekom-Wurzeln

EnterpriseMobile

Neuer CEO bringt frischen Wind

Jean René Fourtou, der neue Chairman des französischen Medienkonzerns und ursprünglichen Industrieunternehmens Vivendi, will die Firma wieder in profitable Bahnen lenken. Die sieht er exotischer weise vor allem im TK-Bereich und strebt eine Refokussierung des Mischunternehmens in Richtung seiner Telekommunikationswurzeln an.

So soll vor allem der Unternehmensteil Vivendi Universal sich wieder auf Übertragungstechnik und weniger auf Medieninhalte, sowie außerdem auf Kommunikations-Hardware konzentrieren und gegenüber dem Restkonzern “freier agieren” können. Diese verklausulierte Formulierung könnte nach Schätzung der französischen Medienbranche auf einen Verkauf nicht mehr in die neue Strategie passender Unternehmensteile hinauslaufen.

Dies könnte die Abteilung Vivendi Environnement treffen. Der Anteil, den der Mutterkonzern an der auf die Versorgungsbereiche Wassertechnik und Müllentsorgungsanlagen konzentrierten Firma hält, soll möglicherweise noch in diesem Jahr drastisch reduziert werden.