Telekom plant neuerliche Erhöhung der Grundgebühr

EnterpriseMobile

Mehreinnahmen von 500 Millionen Euro erwartet

Die deutsche Telekom will im kommenden Jahr die Telefon-Grundgebühren neuerlich anheben, und zwar um einen Euro. Nach Informationen des Handelsblatt führt das Unternehmen derzeit Gespräche mit der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP), die eine Erhöhung genehmigen müsste.

Auch der Vorstand der Telekom hat die Preiserhöhung noch nicht definitiv beschlossen. Der Ex-Monopolist erhofft sich aber von der Maßnahme Mehreinnahmen in Höhe von 500 Millionen Euro. Die Erhöhung sei Teil einer langfristigen Strategie, in deren Verlauf die Preise und Kosten im deutschen Festnetz neu ausbalanciert sein sollen, hieß es.