AOL: Mit neuem Management zum Online-Erfolg?

EnterpriseMobile

Medienkonzern hofft auf die Effizienz geänderter Strukturen

Mit Umstrukturierungsmaßnahmen auf der Managementebene will der US-Medienkonzern AOLTime Warner das Online-Geschäft neu beflügeln. Wie das Unternehmen mitteilte, soll CEO Jon Miller künftig auch für die Kernbereiche wie etwa AOL Broadband und Interactive Marketing zuständig sein. Damit hofft man bei AOL auf klarere Organisationshierarchien.

Die Positionen des COO und des President werden ersatzlos gestrichen. Der derzeitige CFO und Executive Vice President Joseph Ripp wird Vice President und soll sich vor allem mit der Netzwerk-Infrastruktur und technologischen Fragen befassen. Vice Chairman Ted Leonsis wird einen Ausschuss für Marken- und Technologiestrategie leiten, in dem auch President James de Castro und Joseph Ripp vertreten sein sollen. Der derzeitige President Ray Oglethorpe wird zunächst Berater für AOL, bevor er in den Ruhestand tritt.

Jon Miller gab sich zuversichtlich, dass die Neuerungen AOL zu weiteren Erfolgen führen würden: “Wir müssen unsere Führungsposition behalten und ausbauen, unsere Breitbandaktivitäten intensivieren und unsere Beziehungen zu den Kunden und Partnern neu beleben.” Daher werde man nun die Entwicklungs- und Produktschiene wieder in Schwung bringen.