Hutchison grapscht nach Telias UMTS-Lizenz

EnterpriseMobile

Analysten sind skeptisch …

Der Mischkonzern Hutchison Whampoa investiert in Finnland in die dritte Mobilfunkgeneration UMTS. Medienberichten zufolge hat der Konzern die UMTS-Lizenz von Telia und die bisher aufgebaute Technik im Visier. Deren Lizenz wird im Zuge mit dem finnischen Telekomanbieter Sonera frei.

Wie es heißt, sei Hutchison diesbezüglich im Gespräch mit der finnischen Regulierungsbehörde für Telekommunikation. Angaben zur Höhe des Gebots sind bisher nicht bekannt. “Wir wollen damit unseren potenziellen Kundenkreis in Skandinavien vergrößern”, sagte ein Hutchison Sprecher.

Das Unternehmen baut mit seiner Tochter HI3G in Schweden und Dänemark ein UMTS-Geschäft auf. Außerdem besitzt der Konzern Lizenzen in Großbritannien und Italien sowie in Österreich.

Analysten und Branchenkenner stehen dem Gebot für die UMTS-Lizenz von Telia skeptisch gegenüber. Sinnvoller wäre es, das gesamte Mobilfunkgeschäft zu übernehmen und nicht nur dessen UMTS-Bereich, meinen Beobachter.