Web Services schleichen sich nur langsam in Europa ein

EnterpriseMobile

Gute Werbung ersetzt gute Überzeugungsarbeit noch nicht ganz

Im Ringen um die Gunst der IT-Manager haben die Vertreter der Web-Services-Gemeinde noch einige Hungerjahre vor sich: Erst 2004 sollen die ersten Branchen komplett aktiv werden. Zu diesem Ergebnis kommen die Marktforscher der Yankee Group, nachdem sie eine Studie zum Thema durchgeführt haben.

Dabei seien die Telekommunikationsunternehmen und die Finanzdienstleister und Banken wieder, wie in den vergangenen Jahren schon des öfteren, die Vorreiter. Sie setzten bereits binnen zwei Jahren Web Services aktiv ein. Die Silbermedaille im schnellen Einsatz hole sich demnach der Handel und die Produktion, welche im Jahr 2005 in Europa in ihrer Mehrheit auf die Techniklösung bauen sollen.

Als Grund dafür, dass sich die Lösungsansätze im Vergleich zu dem, was sich Hersteller wie Microsoft erwarten, nur zögernd verbreiten, nennen die Fachleute umfangreiche Umbauarbeiten. Landry Fevre, Senior Analyst: “In ganz Europa sind Großunternehmen mit Konsolidierungen ganzer Geschäftsbereiche beschäftigt – ob sie tatsächlich durch Web Services sowohl bei der Transaktion als auch bei der Integration bis zu 50 Prozent einsparen können, testen sie oftmals erst intern gründlich aus.”