IT-Schwergewichte wollen Haushalte vernetzen

EnterpriseMobile

Aus trautem Heim wird Hightech-Heim

Führende IT-Konzerne wollen gemeinsame Standards für das vernetzte Heim entwickeln. Zu diesem Zweck wurde am Dienstag die Digital Home Working Group (DHWG) ins Leben gerufen. Die Bündnispartner, darunter HP, IBM, Intel, Microsoft, Nokia und Sony wollen dafür sorgen, dass im Haushalt künftig alle Geräte miteinander vernetzt sind und zusammenarbeiten.

Mit der DHWG legt das Konsortium den Grundstein für ein solches Ziel. Durch die Verbesserung des Datenaustauschs zwischen ihren Geräten und gemeinsamen Standards auf Basis von Wireless LAN für die drahtlose Kommunikation sollen sämtliche Haushaltsgeräte miteinander sprechen lernen.

Die Unternehmen hoffen, mit gemeinsamen Lösungen den Trend zum vernetzten Haus ankurbeln zu können. Mit den gemeinsamen Standards könnten bald Musik-Player, Fernseher, Computer, Video-Kameras und andere Apparate verschiedener Hersteller problemlos zusammenarbeiten. Erste Geräte, die diesen Richtlinien entsprechen, sollen bereits ab Herbst 2004 in den Laden kommen.