TK-Werteverlust macht Microsoft zu schaffen

EnterpriseMobile

Ungünstigster Zeitpunkt gewählt …

Für den Verkauf eines erklecklichen Anteils an dem TK-Anbieter Telewest hat sich der Softwarekonzern Microsoft einen ungünstigen Zeitpunkt ausgesucht. Wie das Unternehmen gegenüber der Börsenaufsicht SEC mitteilte, habe es die Anteile für insgesamt 5 Millionen Dollar in bar an die US-Telekommunikationsfirma IDT verkauft.

Gekauft hatte Microsoft die Telewest-Aktien allerdings vor drei Jahren, als die TK-Welt noch anders bewertet war. Immerhin 2,6 Milliarden Dollar in Aktien musste die Gates-Company damals anfassen, um den 20-prozentigen Besitz an Telewest zu sichern.

Für Analysten wie Don Gher von Coldstream Capital Management hat der Konzern aber trotz der Verluste die richtige Entscheidung getroffen. Er sagt gegenüber der New York Times: “Der Werteverfall ist wirklich unglaublich, aber Microsoft ist jetzt vorsichtiger geworden; die Firma hat doch einige Lehren gezogen.”