Mediaways und Highway One werden Telefónica Deutschland

EnterpriseMobile

Der Phoenix aus der Asche will’s der Telekom zeigen

Nach dem gescheiterten Mobilfunkabenteuer mit dem Jointventure Quam setzt die Telefónica auf dem deutschen Markt nach: Der spanische Konzern legt seine beiden Töchter Highway One und Mediaways zusammen. ‘Telefónica Deutschland’ soll nach Angaben aus Madrid vor allem im Geschäftskundenbereich aktiv werden und der Deutschen Telekom Kunden streitig machen.

Das Unternehmen wird seinen Sitz in München haben, die Gütersloher von Mediaways müssen also umziehen. Telefónica hatte die beiden Firmen 1999 und 2001 übernommen. Seit rund einem Jahr kooperieren sie bereits enger.

Telefónica Deutschland werde hinter der Deutschen Telekom der zweitgrößte Internet-Serviceprovider sein, heißt es. Rund 30 Online-Dienste zählten bereits jetzt zu den Kunden, darunter AOL und Spiegel Online. Zum Portfolio gehören außerdem Virtual Private Networks.

Das Netz bietet derzeit nach Unternehmensangaben 270 Einwahlknoten über die Republik verteilt. Mit zusammen 480 Mitarbeitern haben Mediaways und Highway One im vergangenen Jahr Umsätze von insgesamt 400 Millionen Euro erwirtschaftet.