Real Networks: Mehr Kunden sorgen für Auftrieb

EnterpriseMobile

Weniger Verlust als erwartet

Der Streaming-Anbieter Real Networks hat im vierten Quartal 2002 einen Umsatz von 46,2 Millionen Dollar bei einem Nettoverlust von 2,5 Millionen Dollar gemacht. Das entspricht immerhin einem Umsatzplus von 2 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal des vergangenen Jahres.

CEO Rob Glaser führt das zufriedenstellende Ergebnis vor allem auf eine erfolgreiche Neukundenakquise zurück, die den Kundenstamm um 80 Prozent wachsen ließ. Insgesamt über 900 000 Kunden bedient der Dienstleister inzwischen.