Alcatel kauft Soft-Switcher Aravox

EnterpriseMobile

Cisco scheint einen Steinwurf entfernt

Alcatel hat das amerikanische Technologieunternehmen Aravox Technologies gekauft. Die Lösungen von Aravox werden in das Produktportfolio von Alcatel für Netze der nächsten Generation (Next Generation Networks, NGN) eingebunden.

Aravox ist als Security-VPN-Ausstatter vor allem im Bereich Next-Generation-Softswitching tätig. Das von Aravox entwickelte und auf dem IETF-Midcom-Standard basierende Gerät “session border controller” soll in den Softswitch Alcatel 5020 kommen.

Der Controller ermöglicht eine sichere Übertragung von Echtzeitanwendungen über IP mit eingebautem Quality-of-Service (QoS) und der üblichen Verfügbarkeit für Ende-zu-Ende-Verbindungen.

Der französische TK-Ausstatter scheint ferner seine Strategie, hochwertige Dienste für erstklassige Kunden bieten zu wollen, erfolgreich zu fahren. Er kann sich eine weitere Scharte in die Tischkante schneiden: Mit dem belgischen Betreiber des EU-geförderten belgischen Forschungsnetzes Belnet haben die Pariser einen weiteren hochkarätigen Kunden dazugewonnen.

Der Router Alcatel 7770 OBX werde künftig im Belnet-Backbone eingesetzt, fungiere darüber hinaus als Gateway für das nationale Netz und verbinde es mit Géant, dem europaweiten Forschungsnetz der Europäischen Union.