Versatel + Tesion + Completel = Ein neuer Telekomkonkurrent

EnterpriseMobile

Festnetzanbieter formieren sich für den Erfolg

Die Versatel Deutschland Holding GmbH übernimmt alle Anteile an den Telefongesellschaften Tesion und Completel von der Arques-Gruppe. Dafür erhält diese 15 Prozent der neuen Holding-Gesellschaft Versatel und rund 15 Millionen Euro, teilte Versatel heute mit.

Durch den Zusammenschluss wird das deutschlandweite Backbone-Netz der Versatel Deutschland, die bislang nur im Ruhrgebiet sowie im norddeutschen Raum aktiv war, durch Netze in München, Stuttgart, Berlin, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und weiten Teilen Baden-Württembergs ergänzt. Nach eigenen Angaben soll Versatel mit der Fusion einer der größten alternativen Festnetzanbieter in Deutschland werden.

Für die Kunden von Tesion und Completel soll sich durch die Übernahme vorerst nichts ändern. Die am Markt eingeführten Markennamen der Tochtergesellschaften sollen vorerst weitergeführt werden. Das Unternehmen erhofft sich von der Übernahme eine Verdoppelung des Umsatzes und will zu der notwendigen Größe aufsteigen, um als großer Serviceprovider in Deutschland wahrgenommen zu werden, berichtet Jan von Berne, Vorstandsmitglied und Verantwortlicher für die deutschen Aktivitäten von Versatel.