France Télécom kehrt mit eisernem Besen

EnterpriseMobile

Sechs Prozent der Belegschaft sollen gehen

Der neue France-Télécom-Chef Thierry Breton hat bestätigt, dass der französische Konzern rund 13 000 Stellen streichen will. Das sind knapp 6 Prozent der Belegschaft.

In Frankreich seien 7500 Mitarbeiter betroffen, so Breton. Die meisten Arbeitsplätze würden jedoch durch freiwillige Rentenregelungen abgebaut.

Auch France Télécom drückt eine Schuldenlast von 70 Milliarden Euro. Der französische Staat, der immer noch einen Anteil von 55 Prozent an dem Unternehmen hält, hatte im Dezember versprochen, indirekt Subventionen von bis zu 9 Milliarden Euro fließen zu lassen. Dieser heftig umstrittene Schritt sollte den Plänen zufolge einen Schuldenabbau innerhalb von drei Jahren ermöglichen.