Neuer Roaming-Plan für Wi-Fi

EnterpriseMobile

Avaya, Motorola und Proxim machen gemeinsame Sache

Ein neues Konzept für die drahtlose Kommunikation haben die Hersteller Avaya, Motorola und Proxim in Angriff genommen. Künftig sollen Anwender ihre Daten, hauptsächlich Sprachdaten ohne Unterbrechung zwischen verschiedenen Wireless-Netzwerken hin und her schieben können, berichtet die New York Times.

Die Unternehmen wollen mit der Entwicklung einer neuen Technologie vor allem Mobilfunkbenutzer ansprechen. Zwar verfügen viele Handybesitzer bereits über sogenannte Roaming-Verträge, mit denen sie kostenlos in andere mobile Netze wechseln können, wenn ihr Anbieter keine Netzabdeckung anbieten kann. Das funktioniert bislang aber nur mit einer Unterbrechung des Gesprächs. Geht es nach den Entwicklern, soll auf der Basis des Standards 802.11b oder trendiger Wireless-Fidelity (Wi-Fi), unterbrechungsfrei telefoniert werden können. Außerdem gleichen sich die Sicherheits- und Frequenzwerte ab, ohne dass der Anwender es bemerkt.

Motorola hat ferner angekündigt, die restlichen 26 Prozent des Breitbandausrüsters Next Level kaufen zu wollen. Ein entsprechendes Angebot in Höhe von 30 Millionen Dollar sei auf dem Weg. 74 Prozent gehören Motorola bereits seit der Akquisition im Januar 2000.