Alcatel-Quartalszahlen ziehen Neid der Branche auf sich

EnterpriseMobile

Breitbandliebe ist verantwortlich

Das französische TK- und Netzwerkunternehmen Alcatel hat seinen Umsatz im vierten Quartal 2002 gesteigert. Um knapp 30 Prozent liegt er laut einer Unternehmensmeldung über dem des Vergleichsquartals.

Das Ergebnis trieb die Aktien des Unternehmens in die Höhe. Kursplus von 13,1 Prozent auf 6,29 Euro. Das Quartalsergebnis liege deutlich über den Prognosen, sagte ein Händler in Paris. Im Durchschnitt sei lediglich ein Plus von 20 Prozent erwartet worden.

Als Grund für die guten Zahlen nennen die Alcatel-Manager stärkere saisonale Einflüsse. Außerdem habe es bei der Breitband- und Mobilfunkausstattung nachhaltige Umsätze gegeben.