George Bush eröffnet Online-Kinderspielplatz

EnterpriseMobile

Zielgruppe: Bis 13

Die Vereinigten Staaten haben unter ihrer Länder-Domain .us eine kontrollierte Subdomain eingerichtet, die Kindern sichere Inhalte zur Verfügung stellen soll. Präsident George W. Bush unterzeichnete jetzt ein entsprechendes Gesetz.

Darin wird der TK-Dienstleister Neustar damit beauftragt, alle Inhalte unter der Domain-Endung .kids.us zu überwachen. Interessierte Anbieter werden verpflichtet, keinerlei pornografische, gewaltverherrlichende oder anderweitig kind-gefährdende Inhalte darüber zu verbreiten.

Den Betreibern sind Links in andere Bereiche des Web sind generell untersagt. Schließlich sind auch Chat-Rooms eng reglementiert und überwacht.

Das Angebot soll sich nach Angaben von Bush an Kinder bis 13 Jahre richten. Deren Eltern können den verwendeten Browser schon heute so konfigurieren, dass ausschließlich Inhalte von einer definierten Domain-Endung angezeigt werden können. Für die Kindersicherung wird damit also keine neue Technik nötig.

Die US-Regierung hatte zuvor versucht, bei der Internet-Verwaltung Icann eine eigene Top-Level-Domain .kids durchzusetzen, die dann auf einer Ebene wie die .com oder .de stünde. Das aberhatte das Gremium abgelehnt.