Schon wieder Angriff auf Domaine-Name-Server

EnterpriseMobile

Urheber unbekannt

Fünf Wochen nach der bis dahin größten Attacke auf die DNS-Server des Internet ist erneut versucht worden, das Netz in die Knie zu zwingen. Nach amerikanischen Medienberichten wurden in der Spitze 2 Millionen Anfragen registriert – also wieder eine Denial-of-Service-Attacke (DoS).

Nach vier Stunden sei die Angriffswelle abgeebbt, bei der vermutlich wieder Tausende von Netzrechnern als Angreifer missbraucht wurden. Über Schäden liegen derzeit noch keine Berichte vor. Sicherheitsexperten warnen aber seit den Angriffen Ende September, dass die Sicherheit der zentralen Domaine-Name-Server (DNS) in den vergangenen Jahren sträflich vernachlässigt worden sei.