Linuxtag meldet Ansturm

EnterpriseSoftware

Jetzt kommen auch die Entscheider, um sich über Open Source zu informieren

Der 8. Linuxtag in Karlsruhe ist am Sonntag mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Die Veranstalter zählten mehr als 19.500 interessierte Fachbesucher und Linux-Fans. Das sei ein Zuwachs von über 40 Prozent, so Oliver Zendel, der Vorsitzende des Veranstalters Linuxtag e.V.
Internationale Gäste hätten für besonders großes Interesse bei den Fachvorträgen zum Thema Open Source gesorgt, hieß es. Die 150 Aussteller, unter anderem Hewlett-Packard, IBM, Intel, Oracle und SAP, hätten sich äußerst zufrieden über viele Business-Kontakte gezeigt, so Zendel.

Er hält den Linuxtag deshalb inzwischen auch für eine “weltweite Leitmesse für freie Software”. Das schlägt sich offenbar auch in der Berichterstattung nieder, denn in Karlsruhe waren doppelt so viele Journalisten akkreditiert wie noch im vergangenen Sommer.