Milliardengewinn: Telecom Italia siegt nach Punkten

EnterpriseMobile

Andere gucken wegen ihren Schulden in die Röhre

Telecom Italia hat in den ersten neun Monaten des Jahres wieder einen Milliardengewinn verbucht – nach roten Zahlen im Vorjahr. Der Reingewinn beläuft sich auf über 1,2 Milliarden Euro, nachdem im Vergleichszeitraum 2001 ein Verlust von 328 Millionen Euro angefallen war. Der Umsatz sei im gleichen Zeitraum um 0,8 Prozent auf 22,44 Milliarden Euro gestiegen.

Im dritten Quartal machte der Konzern 476 Millionen Euro Gewinn nach einem Verlust von 811 Millionen Euro im Vorjahr. Der Quartalsumsatz sank allerdings um knapp 1 Prozent auf 7,45 Milliarden Euro.

Die Nettoverschuldung der Telecom Italia sei von Ende 2001 bis September 2002 um über 4,2 Milliarden Euro auf knapp 17,7 Milliarden Euro gedrückt worden, hieß es. Dieses Ergebnis liege im Rahmen des im Februar vorgelegten Plans.