IBM schnappt sich Kleinunternehmen Trellisoft

EnterpriseNetzwerke

Finanzielle Einzelheiten sind nicht bekannt

IBM hat die Übernahme von Trellisoft bekannt gegeben. Das kleine Unternehmen entwickelt Software für Speichermanagement. Wie viel sich Big Blue die Übernahme hat kosten lassen, ist nicht bekannt.

Eigenen Angaben zufolge will IBM die Trellisoft-Produkte in den eigenen Vertrieb aufnehmen und zudem die eigene SRM-Lösung ergänzen (Supplier Relationship Management, also die Pflege der Lieferantenbeziehungen). Die texanische Firma beschäftigt 30 Mitarbeiter und hat 35 Kunden.

Laut dem Marktforschungsunternehmen IDC wird der weltweite SRM-Markt in den kommenden vier Jahren von 1,8 Milliarden Dollar auf 4,6 Milliarden Dollar wachsen.