SNIA gibt Bahn frei für FC-SAN-Qualifikation

EnterpriseNetzwerke

Alle IT-Profis: Schon mal anmelden für die Weiterbildung!

Die Storage Networking Industry Association (SNIA) stellt heute die Parameter für die Fibre-Channel-Prüfung vor. Mit dem Examen zum “Fibre Channel SAN Spezialist Level 3” sollen sich Unternehmens-Speicherexperten für anstehende SAN-Implementierungen rüsten können.

Damit setzt das Gremium ein Zeichen für die gesamte Industrie, dass nun auch im Speicherbereich verbindliche Qualifikationen gelten sollen. Bislang waren IT-Abteilungen hier allein auf die praktische Erfahrung angewiesen.

Der mit Fachleuten aus der Branche in elf Monaten entwickelte, herstellerneutrale Ausbildungsweg wird mit großer Erleichterung aufgenommen. “Jetzt können Fachleute sich endlich ihren Meisterbrief für das abholen, was sie faktisch bereits seit Monaten tun, für Einsteiger lohnt sich das Examen, weil sie mit dieser Zukunftstechnik in ihre eigene Karriere investieren”, so Enis Konuk, bei Sun verantwortlich für Speicherdienstleistungen und aktiver Mitarbeiter bei der Examensentwicklung.

Für einige Hersteller, die bereits eigene Trainingsprogramme aufgesetzt haben, wie beispielsweise Hewlett-Packard oder der Switch-Hersteller Brocade, ergänzt das SNIA-Zertifikat nun die eigenen Anwenderschulungen. Für viele SNIA-Mitglieder ist schon allein der Werbe-Effekt unbezahlbar, den sie durch die Zertifizierung ihrer Fachleute erzielen können.