Juniper baggert im Low-End

EnterpriseNetzwerke

Cisco nicht mehr der einzige Rivale

Um neue Marktsegmente zu erobern, hat der Netzwerkkomponenten-Hersteller Juniper Networks weitere Router auf den Markt geworfen. Sie richten sich nicht mehr nur gegen den Netzwerkkonzern Cisco als größten Rivalen, sondern auch gegen IP-Switch-Hersteller Cosine und gegen Netzausrüster Nortel.

Der ERX 310 stellt dabei Unternehmensangaben zufolge den bislang von den Abmessungen her kleinsten Router dar. Als Edge Router soll das Gerät auf die bereits eingeführten E-Series Router und die entsprechende Juniper-Software zurückgreifen und die Gerätefamilie vollständig machen.

Er richtet sich gegen die Cisco-Produkte 7301 und 7400 und soll dessen Marktanteil in diesem Segment, der für den Primus bei 65 Prozent liegt, schmälern. Juniper hält hier laut Infonetics Research einen Anteil von 21 Prozent, den es nun auszubauen gilt.