WiFi: Bibliotheken-Navigation hilft durch den Regaldschungel

EnterpriseNetzwerke

Besonders kreative Anwendung

Ekahau, ein US-Anbieter von ortsbezogenen Wi-Fi-Netzen und entsprechenden Anwendungen, will Forschern und Leseratten die Wege zum gesuchten Buch im Wirrwarr so mancher Bibliothek erleichtern. Dafür kommt ein ortsbezogenes Bibliotheken-Navigationssystem zum Einsatz. In der Hauptbibliothek der Universität Oulu in Finnland läuft bereits der erste Typ, meldet das Unternehmen.

Dieses drahtlose, PDA-basierte System – SmartLibrary genannt – hilft in Form von kartenbasierter Wegführung schneller zum gesuchten Bücherregal. SmartLibrary nutzt dabei die eigens entwickelte Ekahau Positioning Engine, um den mobilen Klienten exakt zu orten.

Die Weghilfe hat den Onlinekatalog der Bibliothek integriert, so dass im Katalog aufgerufene Bücher lokalisiert werden können. Drahtlose Konnektivität wird durch ein Wi-Fi-Netz nach dem IEEE-Standard 802.11b gewährt. Die Weghilfe basiert auf dynamischer Positionierung des Users und statischer Ortsinformation über die Bücher. Bei dem Service handelt es sich um eine voll softwarebasierte Lösung, die sich ohne zusätzliche Hardware auf einem für drahtlosen Internetzugang installierten Wi-Fi einrichten lässt.

Die Userbewertung durch wirkliche Bibliothekenbenutzer ergab, dass die kartenbasierte Lokalisierungshilfe SmartLibrary gegenüber der herkömmlichen Regalklassifikation klar vorgezogen wird. Nach der Bewertung nahm die Bibliothek das System in ihr Standardserviceangebot auf.

Päivi Kytömäki, Bibliotheksdirektor der Universität Oulu, zeigt sich begeistert: “Die Regale der Hauptbibliothek sind insgesamt 25 Kilometer lang. Das neue System ist ein tolles Tool für Besucher und Bibliothekspersonal. Es spart Zeit und Ressourcen.”