ICP Vortex geht an Adaptec

EnterpriseNetzwerke

Intel macht auf “Kerngeschäft”

Um seine Struktur zu verschlanken, hat der Chipkonzern Intel nun eine vor zwei Jahren erworbene Firma wieder abgestoßen: Die ICP Vortex Computersysteme GmbH. Neuer Besitzer wurde für einen nicht genannten Betrag der Speicherinfrastruktur-Hersteller Adaptec mit Sitz in Milpitas, Kalifornien.

Adaptec hat bereits angekündigt, dass sie die Geschäfte von ICP aufrecht erhalten wollen. Dazu gehören vor allem Hard- und Software für Redundant Arrays of Independent Discs (RAID), Data Protection für SCSI, Serial ATA und Fibre-Channel-Laufwerke. Auch die Kunden, die vor allem in Zentraleuropa sitzen und OEM-Geschäfte oder Wiederverkäufe tätigen, sollen weiter bedient werden. Adaptec will eigenen Angaben zufolge die Vertriebswege sowie die Produkte von ICP integrieren.

Ahmet Houssein, Vice President and General Manager der Speicherabteilung von Adaptec, nennt die Gründe: “Die Marke ICP Vortex gehört zu den bekanntesten und vertrauenerweckendsten Marken für Data Protection in Deutschland und Europa.”