Standardisierung bei APIs geht voran

EnterpriseNetzwerke

Brocade-Vorlage akzeptiert

Der SAN-Anbieter Brocade kann seine Fabric Switches weiter entwickeln. Die Vorlage des Unternehmens für die Standardisierung eines Application Programming Interface (API) für Fabric-basierte Anwendungen, “Xpath API”, wurde jetzt vom International Committee for Information Technology Standards (INCITS) angenommen.

Nun wird innerhalb des Gremiums die Task Group T11.5 den neuen Standard entwickeln, der eine technische Evaluierung der Vorlagen von Brocade und anderer Speichernetzwerkanbieter beinhaltet. Der Standard, der nach seiner Zertifizierung Fabric Application Interface Standard (FAIS) heißen soll, kommt nach Unternehmensangaben Mitte 2004. Am Ziel der Industrie steht dann eine standardisierte Programmierschnittstelle für eine neue Generation von Speicheranwendungen, die auf applikationsverarbeitenden SAN-Switches laufen.

John Webster, Mitbegründer und Senior Analyst bei der Data Mobility Group, lobt: “Die Entscheidung von Brocade, seine XPath API-Technologie dem T11 Standardisierungsgremium vorzulegen, ist ein positiver Schritt für die Speicherindustrie, da diese Technologie eine Reihe von höheren Ordnungsfunktionen bietet, die Hardware-unabhängig sind.” So werde die Migration von Anwendungen auf das Speichernetzwerk durch unabhängige Software-Anbieter erleichtert und Kunden eine größere Auswahl und erhöhte Flexibilität bei der Wahl ihrer Speicherinfrastruktur erlaubt.