Alcatel kauft sich stark

EnterpriseNetzwerke

Mehr IP-Dienste dank TiMetra

Der Netzwerkausrüster Alcatel will den US-amerikanischen IP-Anbieter TiMetra übernehmen. Damit will der Hersteller seine Marktposition bei IP-Lösungen ausbauen. Rund 150 Millionen US-Dollar zahlte Alcatel für seine neue Errungenschaft.

TiMetra ist auf IP/Multiprotocol-Label-Switching-(MPLS-)Dienste-Routing im Bereich von Telekommunikationsnetzen spezialisiert. Mit den Produkten kann Alcatel nun sein IP-Portfolio stabilisieren. Durch virtuelle private Netze (VPN) und LAN-Dienste (VPLS) sollen die Alcatelkunden von der Akquisition profitieren.

Der Übernahme müssen nun noch die Aktionäre von TiMetra zustimmen. Die Aktien und Optionsscheine der gekauften Firma sollen dann gegen eine noch nicht festgelegte Zahl von Alcatel-Aktien und American Depository Shares getauscht werden. Der Abschluss der Akquisition soll dann im dritten Quartal 2003 erfolgen.