Veritas gräbt sich in Cisco- und Brocade-Produkte

EnterpriseNetzwerke

Hausmesse wird zur Partnerschafts-Plattform

Der Speicherspezialist will die Intelligenz seiner Produkte in die Lösungen von Brocade und Cisco integrieren. Auf seiner Hausmesse stellte der Hersteller nun entsprechende Partnerschaften vor.

Mit Brocade wird es eine Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Silkworm Fabric Application Plattform (AP) geben, heißt es. Veritas entwickelt auf die Plattform abgestimmte Volume- und Resource-Management-Software und integriert sie über die Brocade-API Xpath. Auf diese Weise soll der Administrator seine heterogene IT-Umgebung effektiver und kostengünstig verwalten können – ein löblicher Anspruch, dem aber immer noch gerade wegen herstellergemischten Infrastrukturen viele Steine im Weg liegen.

Ähnliches hat das Softwareunternehmen mit Cisco vor. Der Storage-Neuling bietet überall seine Fibre-Channel-Switches aus der MDS-Familie feil und kommt so eben auch zu Veritas-Weihen. Ein erster Prototyp der im zweiten Halbjahr verfügbaren Storage Networking-Lösung wird gerade auf der genannten Messe gezeigt. Die Virtualisierungs-Software ist in dem Switch und den Multilayer Directors von Cisco eingebettet und soll durch Virtualisierung und Konsolidierung für die bessere Auslastung der Storage-Reserven sorgen.